Voriger
Nächster

DPJW: Lehrerflyer

Die Flyer-Reihe wendet sich mit frischen Farben und lockeren Illustrationen an Lehrer und Lehrerinnen nicht-gymnasialer Schulen, um Kinder von Berufs-, Grund- und Förderschulen für einen Austausch zu gewinnen.

Titel- und Rückseiten der Flyer sind als Briefumschlag gestaltet. Auch auf den Innenseiten kehren Poststempel u.ä. wieder auf und lockern Bild und Text auf.

Voriger
Nächster

Kulturufer 2022

Nach zweijähriger Coronapause freuen sich Straßenkünstler und Publikum über das 36. Kulturufer! Endlich finden internationale Straßenkünstler wieder eine Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen!

Für das Festival wurde eine Broschüre entwickelt, welche über das umfangreiche Angebot auf dem Kulturufer informiert. Neben einer Programmübersicht erhält der Leser Informationen zu Zeltveranstaltungen, Open-Air-Kino, Straßenkünstlern, Kinderprogramm und Kunsthandwerkermarkt. Die Plakate mit Illustrationen von Günter Mattei sind beliebte Sammelobjekte.

Ein Faltplan im Kleinformat präsentiert die Straßenkünstler in chronologischer Form, damit der Besucher im Gewimmel den Überblick behält.

Voriger
Nächster

TIO – Qualifizierungsprojekt

Frauen machen Schule! Unter diesem Motto steht der von Piktogram gestaltete und illustrierte Flyer. Er wendet sich an die vielen Frauen in Berlin, die ohne Schulabschluss keine Chance auf gute Arbeit haben, die sich kaum integrieren oder ihre Kinder im Schulalltag unterstützen können. In leichter Sprache motiviert der 6-Seiter im Quadrat-Format die Frauen, in einem geschützen Raum ihren Traum zu verwirklichen. Die Flyer wurden ebenfalls für die Sprachen Englisch, Farsi, Arabisch und Türkisch adaptiert.

Voriger
Nächster

djo – Deutsche Jugend in Europa

Die djo-Jugendbildungsstätten bieten Raum für Bildung und Begegnungen. Die von Piktogram gestalteten Flyer folgen einem Reihendesign, innerhalb dessen sich die einzelnen Jugenddörfer mit ihren individuellen Schwerpunkten präsentieren. Ein Lageplan und Fotos der Umgebung laden zu einem Besuch ein.

In den Freizeithäusern führt die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH Jugendfreizeiten, Jugendbegegnungen, Seminare und Workshops durch, die durch ethnische, religiöse und kulturelle Vielfalt bereichert werden. Die djo-Deutsche Jugend in Europa ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Dabei liegen die Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Integrationsarbeit, Internationaler Jugendaustausch und Kulturelle Jugendbildung.

    Voriger
    Nächster

    Die Ateliers im Alten Schlachthof

    Das denkmalgeschützte Ensemble von 1884 fasst die alte Schlachthalle mit eingebauter Bühne, Siebdruck-, Holz-, Metall- und Tonwerkstätten sowie Ateliers und Gästewohnung unter ein Dach. An diesem charmanten Ort können Theater-Aufführungen, Konzerte, Lesungen, Workshops, Ausstellungen und vieles mehr besucht werden. Darüber hinaus ermöglicht das Haus Werkaufenthalte für Kunstschaffende mit dem Schwerpunkt Druckgrafik. Besucher haben somit die Chance, Kunstschaffenden direkt zu begegnen. Das vielfältige Jahresprogramm durften wir in Form einer Broschüre gestalten, wobei Haptik und Stil der Seele des Ortes Ausdruck verleihen.

    Voriger
    Nächster

    Our Favourite Tunes

    Fotos und Covergestaltung für eine CD, die moderne Orgel- und Saxophon-Improvisationen erklingen lässt.

    Voriger
    Nächster

    Marimba Festiva

    Für das Festival und die Wettbewerbe gestalten wir Drucksachen, die den Schwung des Logos aufnehmen. Für die CD entwarfen wir Illustrationen, die den Inhalt auf charmante Weise wiedergeben.

    Voriger
    Nächster

    MUMM – Mutter & Migrantin Motiviert im Job

    Das Projekt „MUMM – Mutter und Migrantin. Motiviert im Job“ richtete sich an Mütter internationaler Herkunft, die ein Studium abgeschlossen haben und beruflich wieder – oder wieder mehr – einsteigen wollen. Die Illustration spiegelt diese modernen Frauen wieder, die neben Kind und Haushalt eben auch wieder ihre berufliche Laufbahn verfolgen wollen.

    Voriger
    Nächster

    Landtag Brandenburg: Schülerzeitungs­wettbewerb

    Der Flyer motiviert Schüler zur Teilnahme an einem Zeitungswettbewerb. Frische Farben, fröhliche Illustrationen und freche Typografie sprechen die junge Zielgruppe an, ohne dass dabei die klare und aufgeräumte Struktur der Inhalte verloren geht.

    Voriger
    Nächster

    Kulturufer 2019

    Das Kulturufer findet jährlich in Friedrichs­hafen am Bodensee statt: ein Festival mit Musik, Tanz, Theater, Varieté und Kabarett. Internationale Straßenkünstler finden hier eine Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen.

    Für das Festival wurde eine Broschüre entwickelt, welche über das umfangreiche Angebot auf dem Kulturufer informiert. Neben einer Programmübersicht erhält der Leser Informationen zu den Zeltveranstaltungen, Straßenkünstlern, sowie zu dem Molke Jugend-Kult-Ufer, dem Kunsthandwerkermarkt und der Aktionswiese.

    Voriger
    Nächster

    Katholische Kirche Friedrichshafen

    Das Vorurteil, dass soziale Dienstleistungen nur Kosten verursachen und ein »Fass ohne Boden sind«, beantwortete die Katholische Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen mit einer Studie, die eindrucksvoll aufzeigt: Neben wertvollen seelsorgerischen und sozialen Leistungen ist die Kirche aktiver Wirtschaftsakteur mit hoher Wertschöpfung in der Region. Denn beispielsweise in Form von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen erhalten Staat, Land und Kommunen bares Geld zurück. Für die Studie entwickelte Piktogram anschauliche Infografiken, die die nackten Zahlen ansprechend bebildern.

    Voriger
    Nächster

    Film Polska

    Für den Workshop für Filmjournalisten „Über Filme schreiben ist über die Welt schreiben“ haben wir Visitenkarten entworfen, die die Wellen des FilmPolska Motives als Lack aufnehmen.

    Voriger
    Nächster

    Netzwerk für Friedrichshafen

    Das Netzwerk für Friedrichshafen ist ein parteiunabhängiger Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Die Gruppe setzt sich aus »Häflern« aller Altersstufen und Berufsgruppen zusammen.

    Illustrationen von Katharina Bußhoff zu aktuellen Ideen und Zielen schmücken Printmedien, Shirts und vieles mehr. So werden sie vor der Gemeinderatswahl in die Stadt getragen.

    Voriger
    Nächster

    Internationales Bodenseefestival 2019

    Das Bodenseefestival findet alljährlich im Mai/Juni rund um den See statt. Jährlich wird dem Festival ein neues Motto zugeordent, welches wir im Design gerne aufgreifen. Das Motto für 2019 ist »Benelux – Regio zonder Grenzen | Région sans Frontières«. Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und Schweiz beleben den kulturell zusammengehörenden, aber politisch geteilten Raum.

    Voriger
    Nächster

    Gemeinschaftspraxis am Frauenberg

    Flyer, Plakat und Visitenkarten informieren auf ansprechende Weise über das Leistungsspektrum. Keine langweilige Auflistung, sondern eine illustrative und einladende Darstellung verkürzt dem Patienten gleichzeitig die Wartezeit.

    Voriger
    Nächster

    DGB

    Der DGB Berlin-Brandenburg hat das Projekt SPES »Strengthen the Permeability of the Educational System« ins Leben gerufen. Wir durften das Titelmotiv und einiges an Printmaterialien dafür entwerfen.

    Voriger
    Nächster

    Kulturbüro Friedrichshafen

    Das Kulturbüro prägt mit jährlich 300 Veranstaltungen das kulturelle Leben in Friedrichshafen. In zahlreiche Printprodukte wird das vielfältige und reichhaltige Programm präsentiert: Die Besucher schätzen das klare, unverkennbare Kulturbüro-Design, die ansprechende Typografie und das hochwertige Papier, das für Programmhefte, Flyer und vieles mehr verwendet wird.

    Voriger
    Nächster

    REA Card GmbH

    REA Card bietet Händlern Lösungen im Bereich des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Das Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung und Fertigung von Hard- und Software bis hin zu sämtlichen Dienstleistungen, die für Kartenzahlungen erforderlich sind. Die Printmedien wie zum Beispiel Produktblätter, Flyer, Handbücher oder Mailings folgen einem Gestaltungsprinzip und ergeben dadurch ein stimmiges Gesamtbild.

    Voriger
    Nächster

    Internationales Bodenseefestival 2018

    Das Bodenseefestival findet alljährlich im Mai rund um den See statt. Jährlich wird dem Festival ein neues Motto zugeordent, welches wir im Design gerne aufgreifen. Das Motto für 2018 war »Russland«. Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und Schweiz beleben den kulturell zusammengehörenden, aber politisch geteilten Raum.

    Voriger
    Nächster

    KulturTafel Friedrichshafen

    Kulturelle und sportliche Veranstaltungen sind Anlässe, bei denen sich Häflerinnen und Häfler treffen, um am gesellschaftlichen der Stadt teilzuhaben. Nicht dabei sein zu können, weil das Geld nicht reicht, grenzt aus. Das möchte die KulturTafel Friedrichshafen verhindern.

    Entworfen wurde ein Flyer, welcher von zwei Seiten gelesen werden kann: Die eine Seite spricht Unterstützer und Sponsoren an während die andere Seite Menschen informieren und motivieren soll, sich bei der KulturTafel anzumelden.

    Auf Postkarten, Plakaten und Flyern erscheint das Bildzeichen oft auch ohne KulturTafel-Schriftzug plakativ auf der Bildmitte.

    Voriger
    Nächster

    tp21 GmbH

    tp21 kümmert sich um die Vorbereitung, Ausarbeitung und das Management von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Dafür arbeitet tp21 mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, auch auf internationaler Ebene.

    Für das Projekt IntReALL gestaltete Piktogram eine Patienteninformation für Eltern, deren Kinder an Leukämie erkrankt sind. Diese soll sie bei der Entscheidung unterstützen, ob die Teilnahme an einer Studie für ihre Kinder in Frage kommt.

    Das Design verzichtet auf medizinisch-technische Grafiken. Statt dessen begleiten zarte, sensible Aquarelle von Katharina Bußhoff den Text der Informationsbroschüre.

    Voriger
    Nächster

    vhs-FN

    Das Angebot der Volkshochschule Fried­richshafen wendet sich an die Einwohner aus Stadt und Umland sowie an Firmen, Behörden, Vereinigungen. Das von uns gestaltete Programmheft erscheint zwei mal pro Jahr und bietet durch sein klares Design übersichtliche und schnelle Orientierung. Ein kleines Heft im DinLang-Format macht Lust auf Kurse während der Sommerferien.
    Voriger
    Nächster

    ANE – Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.

    Schon seit 1946 unterstützt der ANE Eltern dabei, ihre Kinder zu selbstbewussten und wachen Mitgliedern einer demokratischen Gesellschaft zu erziehen.

    Humorvolle Illustrationenvon Katharina Bußhoff und lebensnahe Fotografien von Susanne Tessa Müller machen die Materialien des ANE zu einem wertvollen Begleiter für Eltern. Das Piktogram-Team freut sich besonders über die Publikationen auf Türkisch, Spanisch, Arabisch, Italienisch, Englisch und Russisch.

    Voriger
    Nächster

    Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt (Oder)

    Feine Typografie und edles Papier charaktrisieren das Printmaterial des Orchesters – und machen Lust auf einen Konzertbesuch.

    Voriger
    Nächster

    DPJW: Landkarte

    Eine Landkarte für zwei Länder – Deutschland und Polen. Landesspezifische Highlights werden illustrativ und textlich hervorgehoben. So lernen Polen z.B. die Mainzelmännchen kennen – oder Deutsche den beliebtesten polnischen Zungenbrecher aus Szczebrzeszyn.

    Voriger
    Nächster

    15 Jahre Deutsch-Polnisches Jugend­werk

    Das Deutsch-Polnische Jugendwerk feierte dieses Jubiläum mit einer großen Veranstaltung. Das Begleitmaterial gestaltete Piktogram: Die Idee zu dem Motto »Bei Dir oder bei mir« ist ein Papierflieger, der sich auf den Weg macht. Auf spielerische Weise ziert er die 2-sprachigen Publikationen.

    Voriger
    Nächster

    DPJW: Eine Million!

    Mit einer PR-Aktion und großem Festakt feierte das DPJW den Austausch von 1 Mio. Jugendlichen. Wir entwickelten das grafische Konzept mit Flyern, Postkarten, Plakaten, T-Shirts, Aufklebern usw.

    Voriger
    Nächster

    Geschichtswerkstatt Europa

    Die Geschichttswerkstatt Europa war ein Förderprogramm der Stiftung EVZ, das vom Institut für angewandte Geschichte organisiert und weiterentwickelt wurde. In drei thematisch ausgerichteten Jahrgängen wurden rund 80 internationale Projekte ausgewählt und begleitet, die sich mit Aspekten der Erinnerungskultur an Krieg und Gewalt im 20. Jahrhundert befassten.

    Die Faltbroschüre stellt fünf ausgewählte Projekte vor, die sich mit der europäischen Erinnerungskultur auseinandersetzten. Wie eine Ladkarte gefaltet zeigt sie einen ganz besonderen Ausschnitt Europas.

    Voriger
    Nächster

    Kulturbüro Frankfurt (Oder)

    Während der Spielpause des Staatsorchesters findet in Frankfurt (Oder) der Kultursommer statt: Die Veranstaltungen auf deutscher und polnischer Seite der Oder sollten unter ein Motto und ein grafisches Konzept gestellt werden – es entstand die »Saure-Gurken-Zeit«, zu polnisch »sezon ogórkowy«.

    Voriger
    Nächster

    Senatskanzlei

    Um Schülern die französische Sprache näher zu bringen, entwickelten wir im Auftrag der Senatskanzlei Berlin die Broschüre »Frankreich à la carte«, die im Namen des Bevollmächtigten für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit Klaus Wowereit herausgegeben wurde.
    Voriger
    Nächster

    Trialog

    Das Projekt der Europa-Universität Viadrina beschäftigt sich mit dem trilateralem Kulturraum. In drei Magazinen wurden die Ergebnisse der Sommerschulen und Konferenzen mit verschiedenen Schwerpunkten visuell ansprechend festgehalten.

    Parallel dazu zeigten Ausstellungen in Deutschland, Polen und Russland die Fotografien der Projektteilnehmer. Dafür entwarfen wir Ausstellungstafeln und Bildtitel in drei Sprachen.

    Die »Kurorte Samlands« waren so spannend, dass sich daraus ein eigenes Projekt ergab. Dafür entwarfen wir den Flyer und ein Logo, das an einen Poststempel dieser einst so touristischen Region erinnert.

    Voriger
    Nächster

    Tridem

    50 Autos, 100 Jugendliche, 2.500 Kilometer: Zwei Wochen lang führte die Kulturrallye junge Polen, Deutsche und Franzosen in binationaler Zweierbesetzung von Paris über Berlin nach Warschau.

    Die Printmedien leuchten in den drei markanten Farben und sind je einer Sprache zugeordnet – ein hilfreicher Wegweiser.

    Voriger
    Nächster

    Borussia Olsztyn

    Die Kulturgemeinschaft »Borussia« wurde 1990 in Olsztyn/Allenstein gegründet. Sie setzt sich für den Aufbau und die Vertiefung des Dialogs zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Religionen und Traditionen ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft.

    Für die zahlreichen internationalen Projekte entwickelten wir ein Logo und ein Corporate Design, das auch den Mitarbeitern eine schnelle und leichte Umsetzung ermöglicht.